Hier von mir einen Reim , der soll nicht nur für Politiker sein!

 

 

Hier von einem Bürger ein Gedicht.

Er geht mit der Regierung vor das Gericht.

Ach was, er wird es gar nicht wagen,

lieber erträgt er die Gesetzes –Qualen.

Es gibt viele Gesetze die sind suspekt

und nehmen uns Bürgern vor der Regierung den Respekt.

 

Wer dort Oben so wie jetzt regiert,

ganz schnell Wählerstimmen verliert.

Diäten hoch, die Rente runter,

das macht die NPD recht munter.

 

Macht so weiter , dann ist es klar,

verliert ihr schnell die Bürgerschar.

Armut im Ausland, klar da muss unser Geld schnell her.

Armut im eigenen Land kümmert keinen Politiker mehr.

 

Christliche Kirchen in der Türkei werden zerstört,

man findet das einfach nur unerhört.

Dafür werden in Deutschland Moschen gebaut,

der sollte sich schämen, der das hat erlaubt.

 

Ist die Milch in Australien rar,

wird bei uns die Milch sehr teuer, dass ist doch klar.

Alles, wo nur Milch ist drin,

muss der Preis hoch denn das bringt Gewinn.

 

Der Bauer der die Kühe melkt,

bekommt dafür aber nicht mehr Geld.

Nun will er doch noch 40 Cent pro Liter haben,

dafür muss der Bürger dann auch wieder zahlen.

 

Der Weizen ist rar in ganz Europa,

dafür zahlt dann der Säugling bis hin zum Opa.

Die Kindernahrung wird teurer und das Brot dann auch.

Ja so ist die deutsche Wirtschaft und in ganz Europa auch.

 

Der arme Handel kann dies nicht auffangen,

was solls, er hat uns sowieso an seiner Angel.

Er bestimmt die Preise aller Waren,

wir müssen damit leben von der Wiege bis zur Bahre.

 

 

 

Bleibt er auf der Ware mal sitzen,

lässt er die Preise in den Keller flitzen.

30, 50 bis 70 Prozent gibt er Rabatt,

ich frag mich wie der das wohl macht.

 

Nun wieder zu Euch dort oben an der Macht,

wie ihr seht habe ich über manches nachgedacht.

Ich bin selbst auch in einer Partei,

darum ist mir das alles auch nicht einerlei.

 

Schlimm zu sehen wie Ihr unser Geld verschwendet.

Ihr habt eure Schäfchen im Trocknen wenn eure Amtszeit endet.

Nehmt euch zu Herzen meinen kleinen Reim,

denn, den Nächsten den ich mache wird nicht so zaghaft sein.

 

 

 

TF 2007-08-31

 

Website_Design_NetObjects_Fusion